Aktionen

 Neubaugebiet Hohlgrabenäcker
Stand: 10.03.2017

Der Bürgerverein verfolgte seit Gründung 1972 das Ziel einer Ortserweiterung zur Erhaltung der Infrastruktur.
Die Prioritäten waren gestaffelt (siehe auch: Ortserweiterung und Ortskernsanierung):

1. Kirchäcker, Phase 1
2. Kirchäcker, Phase 2 (Planungstitel: "Baugebiet Sturmfederstr.") = Landsknechtstr. ...
3. Ortskernsanierung
4. Hohlgrabenäcker (Planung war beschränkt auf Gemarkung Zazenhausen)

 

Aus der Sicht des Bürgervereins Zazenhausen sind folgende Maßnahmen durchzuführen:

  • Im Sinne der Grundstückseigentümer, die bereits seit über 40 Jahren in Planungsunsicherheit leben, fordern wir eine schnelle Verabschiedung der Umlegungsplanung.

  • Der Bürgerverein Zazenhausen unterstützt ausdrücklich den Zusatzantrag, der am 15.07.2003 im Bezirksbeirat Zuffenhausen verabschiedet wurde:
    • Hochwertige Bebauung mit möglichst vielen freistehenden Einzelhäusern!

    • Keine Flachdach-Bauweise! Denn eine "Containerbauweise" würde das Neubaugebiet architektonisch von der bestehenden Bebauung entlang der Blankensteinstrasse ausgrenzen und den Charakter einer Trabantenstadt schaffen.

  • Zusätzlich fordert der Bürgerverein:
    • Eine Verkehrsanbindung nach Freiberg oder Rot unter Aussparung der Spitalhofstrasse.

    • Die Konzentration der öffentliche Einrichtungen (Kindergarten, ... ) und der Einzelhandelsgeschäfte am östlichen Rand des Neubaugebiets. So kann Zazenhausen von der Infrastruktur profitieren und die Orientierung der Neubürger nach Zazenhausen wird erleichtert.

    • Einen Zugang zu Schule und zum Sportgelände an der Landsknechtstrasse durch den Bahndamm.

  • Die Problematik der Lärmemission der Bahntrasse muss im Zusammenhang mit dem Neubaugebiet Hohlgrabenäcker gelöst werden.

weiter... ]

——  N E U I G K E I T E N  ——
  • 09.02.2017: Eine INFO-Tafel an der Kreuzung Herzkirschenweg/Hohlgraben wurde gestiftet und aufgestellt vom Bürgerverein Zazenhausen.
  • 04.02.2017: SWSG-Bauprojekt in Stuttgart-Zuffenhausen - Eine Baustelle mit Überraschungen: Bei Erdarbeiten kamen Bombenteile und ein alter Stollen aus dem Zweiten Weltkrieg zum VorscheinPresse vom 04.02.2017 )
  • 04.11.2016: Die Stadt ringt um eine bessere Nahversorgung  - Während in Wolfbusch noch die Hoffnung auf einen neuen Lebensmittelmarkt besteht, hat der Bürgerverein in Zazenhausen das Thema für seinen Stadtteil nach einem erneuten Rückschlag beerdigt ( Presse vom 04.11.2016 )
  • 18.04.2016: Neue Kita soll im September 2017 in Betrieb gehen - Im Neubaugebiet am Tulpenapfelweg 26 werden weitere 55 Betreuungsplätze geschaffen ( Presse vom 18.04.2016 )
  • 10.02.2016: Die SWSG setzt auf ein durchmischtes Quartier - An der Ecke Zazenhäuser Straße/Unterer Hurtweg werden derzeit zwölf Doppelhäuser abgerissen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft SWSG möchte dort sieben neue Gebäude mit insgesamt 79 Mietwohnungen erstellen ( Presse vom 10.02.2016 )
  • 05.10.2015: Mobiler Einkaufsservice und ein Wochenmarkt - Nahversorgung soll verbessert werden ( Presse vom 05.10.2015 )
  • 21.08.2015: Neue Konzepte gegen die Versorgungslücke in der Nahversorgung ( Presse vom 21.08.2015 )
  • 22.05.2015: Taylorix-Gebäude in der Zazenhäuser Straße soll Hotel mit 164 Betten werden ( Presse vom 22.05.2015 )
  • 03.03.2015: Der BVZ verschickt "Gelbe Karten" an die Stadt Stuttgart um auf die Kita Erweiterung Tulpenapfelweg (.pdf) und die überfüllte Busline 401 (.pdf) aufmerksam zu machen.
  • 28.01.2015: Der Bezirksbeirat beantragt bei der Verwaltung, dass in der Zazenhäuser Straße Tempo 40 eingeführt wird ( Presse vom 28.01.2015 )
  • 15.12.2014: Stadt negiert Gerüchte über Flüchtlingsheim: keine neuen Flüchtlinge in leerstehendes Bürogebäude an der Zazenhäuser Strasse 106 ( Presse vom 15.12.2014 )
  • 10.12.2014: Geldspende für neue Flüchtlingsunterkunft bei Zazenhausen ( Presse vom 10.12.2014 )
  • 22.11.2014: Nutzungsänderung Bürogebäude Zazenhäuser Straße 106 - Stellungnahme des Bürgervereins Zazenhausen
  • 21.11.2014: Schlechte Einkaufssituation in den Hohlgrabenäckern: Stadt prüft Ortsbus-Konzept für bessere Nahversorgung ( Presse vom 21.11.2014 )
  • 17.09.2014: Neue Flüchtlingsunterkunft in der Zazenhäuser Strasse geöffnet ( Presse vom 17.09.2014 )
  • 23.07.2014: Weitere Kita am Tulpenapfelweg geplant - Im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker soll für 2,8 Mio. Euro einen zweite Kindertagesstätte gebaut werden ( Presse vom 23.07.2014 )
  • 10.07.2014: Das vergessene Dorf am Rande der Stadt - Keine Hoffnung für Zazenhausen? ( Presse vom 10.07.2014 )
  • 20.06.2014: Läden vor Ort sind absolute Mangelware - Nahversorgung in Zazenhausen und Neuwirtshaus ( Presse vom 20.06.2014 )
  • 11.06.2014: Leserbrief: "Es muss einen Aufschrei geben" ( Presse vom 11.06.2014 )
  • 07.06.2014: Tante-Emma-Laden wandert ins Netz ab - Lebensmittel online bestellen ( Presse vom 07.06.2014 )
  • 04.06.2014: Stadt bemüht sich um bessere Nahversorgung - teilweise weite Wege bis zum nächsten Lebensmittelmarkt ( Presse vom 04.06.2014 )
  • 02.06.2014: Podiumsdiskussion "Stuttgart ohne Nahversorgung" - Stadt denkt an Zuschuss für Bonus-Märkte ( Presse vom 03.06.2014 )
  • 28.05.2014: Lebensmittelläden in Stuttgart - Zwölf Stadtteilen droht Nullversorgung ( Presse vom 28.05.2014 )
  • 19.05.2014: Bauskandal in Zazenhausen - Bauherren erwägen eine Klage gegen die Stadt ( Presse vom 19.05.2014 )
  • 07.05.2014: Fäkalien landen im Feuerbach statt im Klärwerk - Abwasserrohre fälschlicherweise an Regenkanalisation angeschlossen ( Presse vom 07.05.2014 )
  • 29.11.2013: Kein Zebrastreifen in Sicht - Trotz Unfällen spricht sich die Verkehrsbehörde gegen eine Querungshilfe an der Zazenhäuser Straße aus ( Presse vom 29.11.2013 )
  • 21.09.2013: Begegnungshocketse in Zazenhausen - eine Gemeinschaftsveranstaltung aller Zazenhäuser Vereine und Institutionen für die Neubürger und „Alt-Zazenhäuser“ zum begegnen und kennenlernen.
  • 17.07.2013: Sorge um die Sicherheit der Kinder - Bürgerverein schreibt Brief an das Amt für öffentliche Ordnung ( Presse vom 17.07.2013 )
  • 08.05.2013: Eltern fordern sicheren Überweg für Kinder an der Zazenhäuser Straße ( Presse vom 08.05.2013 )
  • 13.03.2013: Betrugsverdacht im Bauskandal - Zum Teil dürfen die umstrittenen Häuser in Zazenhausen weitergebaut werden ( Presse vom 13.03.2013 )
  • 15.02.2013: Neue Idee für Idee für Nahversorgung - Kommt ein Laden in die Neubauten am Sauerkirschenweg, und wer betreibt ihn? ( Presse vom 15.02.2013 )
  • 02.12.2012: Streit um die Lehren aus dem Bauskandal - Landesregierung kündigt Verschärfungen an, die laut Städtetag aber gar keine sind ( Presse vom 02.12.2012 )
  • 24.11.2012: Stadt bietet im Bauskandal eine Lösung an: kein Teilabriss der Rohbauten wenn denn die jeweils angrenzenden Nachbarn mitmachen ( Presse vom 24.11.2012 )
  • 23.11.2012: Auch die Rolle der Stadt wirft Fragen auf. Gemeinderat will Lösung suchen. Interessen der geschädigten Bauherren sind nicht immer vereinbar ( Presse vom 23.11.2012 )
  • 22.11.2012: Zahlreiche Geschädigte geben der Presse Auskünfte zum Bauskandal und zum zwangsweisen Baustopp ( Presse vom 22.11.2012 )
  • 19./20.11.2012: Bauskandal in Zazenhausen - zwölf neu erbaute Doppelhaushälften zu groß, sie müssen ggf. verkleinert oder in Teilen abgerissen werden ( Presse vom 19./20.11.2012 )
  • 11.06.2012: Seit der Hauptversammlung des Bürgervereins am 16. März 2012 hat sich am Status „fußläufige Lebensmittelversorgung“ leider nichts getan.
    Durch Vermittlung von Christa Weigel und Jürgen Voitl konnten einige Grundstückskäufer gefunden werden, die ihre Bauplatze von der Stadt Stuttgart erworben haben und die sich u.a. um eine fehlende Einkaufsmöglichkeit getäuscht sehen. Eine „Sammelklage wegen Wertminderung der Grundstücke in Folge einer verschlechterten Infrastruktur“ scheint die einzige Chance!?
    Für diejenigen, die sich auf Basis unseres Flyers (vom Nov. 2012) gemeldet haben, und für neu interessierte Mitbürger wurde am 11. Juni 2012 im Vereinsheim der Mehrzweckhalle ein kostenloses, anwaltliches Beratungsgespräch organisiert.
  • 23.04.2012: Ein kleiner Schnitt für einen großen Schritt - Die neueröffnete Unterführung soll die beiden Ortsteile von Zazenhausen näher zusammenbringen ( Presse vom 23.04.2012 )
  • 23.03.2012: Die Einweihung des Tunnels wird verschoben - Frost und Probleme mit der Statik verzögern die Eröffnung des Durchgangs unter dem Bahndamm ( Presse vom 23.03.2012 )
  • 19.03.2012: Neubaugebiet Hohlgrabenäcker - Betonriegel sorgt für Unmut - Statt eines großen Supermarktes werden 24 Sozialwohnungen gebaut ( Presse vom 19.03.2012 )
  • 24.11.2011: Im Anschluss an die Ausschuss-Sitzung am 14.11.2011 hatte sich der BVZ noch mit der „Bürgerinitiative Hohlgrabenäcker“ im Feuerwehrraum getroffen. Wir haben vereinbart den beiliegenden Flyer zu erstellen um die Checkliste zu erklären (siehe Seite 2). 2011-11-16_BV_Hohlgrabenäcker_Fakten_Flyer.pdf
    Am 23. Nov. 2011 erhielt der BVZ die Antwort von OB Schuster auf das Anschreiben vom 26. Sept. 2011 mit den damals 517 Unterschriften. Heute sind es ca. 650 Unterschriften! Leider steht nicht viel Neues drin. 111118_Antwort_OB_Schuster.pdf
    Unsere Strategie sollte sein, dass im Herzkirschenweg eine Ladenfläche von mind. 400 qm vorgehalten wird um die Chance für eine ursprünglich vorgesehene und auch bei Grundstücksverkäufen (auch vom Liegenschaftsamt) beworbene Nahversorgung im aktuellen „Suchlauf“ nicht von vorne herein zu „verbauen“!
  • 14.11.2011: SWSG darf weiterbauen - Das Verwaltungsgericht hat Eilantrag gegen das Bauvorhaben abgelehnt ( Presse vom 14.11.2011 )
  • 06.10.2011: Informationen zur UTA Sitzung am 27. Sept. 2011
    Es waren ca. 30 interessierte Bürger aus Zazenhausen anwesend und “zeigten auf den Besucherrängen Flagge“ mit Spruchbändern, Bannern und mit einer Zazenhäuser Fahne. Die nicht vorgesehene verbale Einmischung der Bürger aus Zazenhausen in den Sitzungsverlauf führte in die Nähe einer Saalräumung!
    Rose von Stein (Freie Wähler) hat unsere Anliegen in Bezug auf Nahversorgung gut vertreten. Baubürgermeister Hahn kündigte einen neuen Suchlauf in Bezug auf eine funktionsfähige Nahversorgung an.
    Das Amt für Wirtschaftsförderung soll in Zusammenarbeit mit dem Liegenschaftsamt prüfen, ob und wie die Themen Ladenfläche und Versorger im Bestandgebiet in Übereinstimmung gebracht werden können.
    Zeithorizont ist 4 Wochen. Falls bei diesem Suchlauf nichts herauskommt, dann sind wir in Zazenhausen „so schlecht versorgt wie heute“.
    - Radiobeitrag SWR4 vom 27.09.2011 (MP3-Datei)
    Wir haben uns mit der Anwaltskanzlei Mohringer & Kollegen (vertritt Fam. Weigel und Fam. Steixner gegen SWSG) und H. Voitl (betroffener Anlieger und Anwalt) abgestimmt:
    Um einen Erfolgsdruck auf den obigen „Suchlauf“ auszuüben bleibt das Thema der Androhung einer Sammelklage. Hierzu brauchen wir die Unterstützung der Neubürger, die im Baugebiet Hohlgrabenäcker ein Baugrundstück, insbesondere von der Stadt Stuttgart gekauft haben. Wir brauchen rechtsverwertbare Fakten oder Zusagen in Bezug auf die strittigen Infrastrukturen, die zu Ihrer Kaufentscheidung beigetragen haben.
    Diese Fakten oder Zusagen sollten schriftlich vorliegen oder bezeugt werden können! Das kostet Sie pers. zunächst nichts, wir brauchen aber Fakten, um eine Klage fundiert androhen zu können!
    Siehe hierzu diese Checkliste: a) als .DOC-Datei oder b) als .PDF-Datei
    Angaben können Sie bei Fam Weigel, Fam Voitl oder bei mir abgeben. Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn.
  • 30.09.2011: Neue Suche nach einem Nahversorger - Ausschuss für Umwelt und Technik diskutierte über die Versorgung im Gebiet Hohlgrabenäcker ( Presse vom 30.09.2011 )
  • 27.09.2011: Öffentliche Sitzung der UTA ab ca. 10 Uhr im Rathaus - Marktplatz 1 - Mittlerer Sitzungssaal
    - Zahlreiche Teilnahme notwendig! Plakate und Banner mitbringen! - Plakat Einladung zu UTA-Termin (als PDF)
    - SWR4-Radio wird von der UTA-Sitzung berichten, ggf. wird auch die Landesschau BW im Fernsehen berichten! - Radiobeitrag SWR4 vom 27.09.2011 (MP3-Datei)
  • 23.09.2011: In Zazenhausen hängt der Haussegen schief - Anwohner des Neubaugebiets Hohlgrabenäcker fordern einen Supermarkt statt Sozialwohnungen ( Presse vom 23.09.2011 )
  • 23.09.2011: Stellungnahme der Bürgerinitiative für verträgliche Bebauung der Hohlgrabenäcker an Ausschuss für Umwelt und Technik am Dienstag, 27. September zu TOP 9
  • 15.09.2011: Zazenhäuser fühlen sich getäuscht und machen Druck - Nahversorgung im Gebiet Hohlgrabenäcker ist in den Plänen geschrumpft - Bürger gehen jetzt auf die Barrikaden ( Presse vom 15.09.2011 )
  • 08.09.2011: Bürgerverein Zazenhausen setzt sich für einen Supermarkt im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker ein:
    1) Unterschriftenliste "Sozialwohnungs-Klotz statt Supermarkt in Zazenhausen?"
    2) Brief an die Gemeinderatsfraktionen "Bürgerinitiative für die verträgliche Bebauung des Gebiets Hohlgrabenäcker"
    3) Stadträtin Rose von Stein stellt für Hohlgrabenäcker einen Antrag im Ausschuss für Umwelt und Technik (UTA)
  • 31.08.2011: Fehlender Supermarkt verärgert Bürger - In Zazenhausen wehren sich Anwohner gegen ein Projekt der SWSG ( Presse vom 31.08.2011 )
  • 03.11.2010: Wartehäusle für Bushaltestelle "Viadukt" - SSB AG lässt die Menschen nicht mehr im Regen stehen ( Presse vom 03.11.2010 )
  • 30.10.2010: Tunnel lässt Zazenhausen weiter zusammenwachsen - Die Unterführung zwischen Neubaugebiet Hohlgrabenäcker und Ortskern soll Ende 2011 fertig werden ( Presse vom 30.10.2010 )
  • 20.10.2010: Ein Klick, und es werde Licht - Einmaliger Test im Hohlgrabenäcker: 130 Straßenlaternen per Internet steuerbar ( Presse vom 20.10.2010 )
  • 04.08.2010: Direkte Verbindung - Zazenhausen schließt Neubaugebiet an die Infrastruktur an ( Presse vom 04.08.2010 )
  • 04.02.2010: Discounter erwünscht - Im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker soll auf einem städtischen Grundstück ein Lebensmittelmarkt gebaut werden ( Presse vom 04.02.2010 )
  • 09.12.2009: Finanzierung für die Unterführung unter dem Bahndamm im Zazenhäuser Neubaugebiet Hohlgrabenäcker abgesegnet ( Presse vom 09./10.12.2009 )
  • 02.08.2009: Ergebnis der Verkehrszählung (siehe 29.04.2009) liegt vor. Hier die Zusammenfassung der Zahlen von der Kreuzung Blankensteinstr. / Spitalhofstr.
  • 09.07.2009: Stadt will mit Zisternen Regenfluten eindämmen - Wegweisend für das Regenwassermanagement der Zukunft kann der Hohlgrabenäcker bei Zazenhausen sein. ( Presse vom 09.07.2009 )
  • 04.06.2009: Im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker ist ein modernes Beleuchtungsmanagementsystem in Betrieb gegangen ( Presse vom 04.06.2009 )
  • 20.05.2009: Preiswert ins Eigenheim - Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt: Baustellenfest im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker ( Presse vom 20.05.2009 )
  • 29.04.2009: Verkehrszählung erfolgt! In Folge des Neubaugebiets Hohlgrabenäcker wird eine deutliche Zunahme des Verkehrs in Richtung Freiberg/Rotweg über die verkehrsberuhigte Spitalhofstraße, sowie in Richtung Mühlhausen und Zuffenhausen befürchtet. Das Amt für Verkehrsplanung und Stadtgestaltung hat zur “Statusbestimmung vor der Aufsiedelung der Hohlgrabenäcker“ eine Verkehrszählung zugesagt. Am Mittwoch, 29. April 2009 wurde zwischen 6 Uhr und 21 Uhr der Verkehr an der Kreuzung Blankensteinstraße - Spitalhofstraße gezählt. Das Ganze wird jetzt ausgewertet und geht dann ans Planungsamt.
  • 13.11.2008: Bezirksbeirat begrüßt Pläne für Kindertagesstätte - Im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker soll eine Tageseinrichtung für 105 Kinder gebaut werden ( Presse vom 13.11.2008 )
  • 22.09.2008: Die Fraktion der GRÜNEN antwortet auf unsere Anfrage bzgl. der Verkehrsanbindung - Antwort der Fraktion GRÜNE (.PDF)
  • 19.08.2008: Das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung antwortet auf unsere Anfrage bzgl. der Verkehrsanbindung - Antwortschreiben der Stadt Stuttgart (.PDF)
  • 17.07.2008: Der Bürgerverein setzt sich für eine Verkehrsanbindung an Freiberg bzw. Rot unter Ausschluß des alten Ortskerns, d.h. von Spitalhofstraße und Himmelsleiter, ein. - Brief an die Entscheidungsträger in Stadt und Bezirk (.PDF)
  • 08.05.2008: So entsteht Bauland - Neu geordnete Grundstücke ermöglichen Wohngebiete ( Presse vom 08.05.2008 )
  • 23.04.2008: Was die Römer dazu sagen würden? - Historischer Transportweg wird in Zazenhausen wieder sichtbar ( Presse vom 23.04.2008 )
  • 15.04.2008: Antike Überreste mitten im Neubaugebiet - Dunkle Steine weisen am Sauerkirschenweg in Zazenhausen auf den Verlauf der Römerstraße hin ( Presse vom 15.04.2008 )
  • 15.01.2008: Das große Graben ist in vollem Gange - Erschließung der Hohlgrabenäcker läuft auf Hochtouren ( Presse vom 15.01.2008 )
  • 05.12.2007: Unser Vorstandvorsitzender Reinhold Weible berichtet von der Veranstaltung Bürgerbeteiligung der STEG.
  • 13.11.2007: Einladung der STEG zur Bürgerbeteiligung (.PDF) "Entwicklung der Freianlagen" im Vereinsraum MZH, von 18.00-19:30 Uhr
  • 26.09.2007: Spatenstich in den Hohlgrabenäckern - Bürgermeister Matthias Hahn setzt Bauvorhaben offiziell in Gang: In Zazenhausen werden 400 Wohneinheiten für bis zu 1000 Bewohner errichtet ( Presse vom 26. und 20.09.2007 )
  • 18.09.2007: Römer haben in Zazenhausen Spuren hinterlassen - Teil einer römischen Hauptstraße in den Hohlgrabenäckern entdeckt - Zukunft des Fundes noch unklar ( Presse vom 18.09.2007 )
  • 15.08.2007: Auf der Spur des antiken Verkehrs - Spuren einer Römerstraße im Neubaugebiet Hohlgrabenäcker ( Presse vom 15.08.2007 )
  • 05.06.2007: Bahnlärm soll hinter Wänden verschwinden - Neue Schallschutzwände geplant ( Presse vom 05.06.2007 )
  • 30.05.2007: In den nächsten Wochen wird die STEG mit der Erschließung beginnen, d.h. Kanal, Entwässerung, Erschließungsstraßen usw. Mit dem Hochbau kann frühestens Ende 2008 begonnen werden.
  • 14.05.2007: Bezirksbeirat setzt die Namen für 17 Straßen und Wege für Hohlgrabenäcker fest - Veröffentlichung der Ergebnisse.
  • 24.03.2007: Auf der Suche nach Rang und Namen - Bezirksbeiräte diskutieren über Straßenbezeichnungen für Hohlgrabenäcker ( Presse vom 24.03.2007 )
  • 02.12.2006: Gesucht: Straßennamen für die Hohlgrabenäcker - Pressemitteilung und Veröffentlichung der Ergebnisse.
  • 08.11.2006: Schon vor den alten Römern. Archäologische Grabungen im Zazenhäuser Hohlgrabenäcker im Jahr 2007 ( Presse vom 08.11.2006 )
  • 07.07.2006: Bebauungsplan mit Satzung überörtliche Bauvorschriften tritt in Kraft ( Presse vom 07.07.2006 )
  • 01.07.2006: Steinkauz muss jungen Familien Platz machen - Umstrittenes Wohngebiet vom Gemeinderat beschlossen - Bis zu 1200 neue Einwohner für Zazenhausen ( Presse vom 01.07.2006 )
  • 17.03.2006: 34. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2006 )
  • 20.11.2005: Bebauungsplan Hohlgrabenäcker (Zaz 10) - Widerspruch. Brief an Bezirksvorsteher Wolfgang Meyle.
  • 01.10.2005: „Das alte Zazenhausen wird erschlagen" - Auslegungsbeschluss für Bebauungsplan Hohlgrabenäcker im Zuffenhäuser Bezirksbeirat vorgestellt - SPD verweigert Zustimmung  ( Presse vom 01.10.2005 )
  • 27.01.2005: Bei Probegrabungen im vorgesehenen Baugebiet wird die historische Römerstrasse neu entdeckt. Verzögert diese Entdeckung den Neubau?  ( Presse vom 27.01.2005 )
  • 10.12.2004: Bebauungsplan im Stadtbezirk Zuffenhausen tritt in Kraft ( Presse vom 16.12.2004 )
  • 24.09.2004: Bebauungsplanverfahren für Zazenhäuser Neubaugebiet kommt nur langsam voran ( Presse vom 24.09.2004 )
  • 15.07.2004: Stadtplanung zur Diskussion - Aufstellung des Bebauungsplans Zaz 10 mit Bürgerbeteiligung  ( Presse vom 15.07.2004 )
  • 19.03.2004: 32. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2004 )
  • 22.09.2003: Das Stadtplanungsamt zeigt im Rahmen der Bürgerversammlung Zuffenhausen die aktuellen Planungen (  Pläne und Entwürfe )
  • 15.07.2003: Zuffenhäuser Bezirksbeirat stimmt dem Aufstellungsbeschluss für das Wohngebiet mehrheitlich zu  ( Presse vom 18.07.2003 )
  • 15.07.2003, Dienstag, 17.oo Uhr - Öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats Zuffenhausen in der Zehntscheuer
    Themen: u.a. Planung und Bebauungsplan Hohlgrabenäcker
  • 21.03.2003: 31. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2003 )
  • 22.03.2002: Der "Erste Preis" des Planungswettbewerbs kann wegen "zu geringer Flächenberücksichtigung" nicht umgesetzt werden!? Noch eine weitere Planungsrunde!!
  • 22.03.2002: 30. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2002 )
  • 12.03.1999: 27. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 1999 )
  • 13.03.1998: 26. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 1998 )
  • 14.03.1997: 25. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 1997 )
 Aus der Presse
04.02.2017 "Eine Baustelle mit Überraschungen"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
04.11.2016 "Die Stadt ringt um eine bessere Nahversorgung"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
18.04.2016 "Neue Kita soll im September 2017 in Betrieb gehen"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
10.02.2016 "Die SWSG setzt auf ein durchmischtes Quartier"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
05.10.2015
"Mobiler Einkaufsservice und ein Wochenmarkt"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
21.08.2015
"Neue Konzepte gegen die Versorgungslücke"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
22.05.2015
"Taylorix-Gebäude soll Hotel werden"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
28.01.2015
"Bezirksbeiräte fordern Tempo 40"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
15.12.2014
"Stadt negiert Gerüchte über Flüchtlingsheim"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
10.12.2014 "Geldspende für neue Flüchtlingsunterkunft"
( Zuffenhäuser Woche , PDF-Datei )
"Offene Arme für die Flüchtlinge"
( Stuttgarter Wochenblatt , PDF-Datei )
21.11.2014
"Stadt prüft Ortsbus-Konzept für bessere Nahversorgung"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
23.07.2014
"Weitere Kita am Tulpenapfelweg geplant"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
10.07.2014
"Das vergessene Dorf am Rande der Stadt"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
20.06.2014
"Läden vor Ort sind absolute Mangelware"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
11.06.2014
"Es muss einen Aufschrei geben"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
07.06.2014
"Tante-Emma-Laden wandert ins Netz ab"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
04.06.2014
"Stadt bemüht sich um bessere Nahversorgung"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
03.06.2014
"Nahversorgung: Stadt denkt an Zuschuss für Bonus-Märkte"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
28.05.2014
"Zwölf Stadtteilen droht Nullversorgung"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
19.05.2014
"Bauherren erwägen eine Klage gegen die Stadt"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
07.05.2014
"Fäkalien landen im Feuerbach statt im Klärwerk"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
29.11.2013
"Kein Zebrastreifen in Sicht"
( Stuttgarter-Nachrichten )
08.05.2013
"Eltern fordern sicheren Überweg für Kinder"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
13.03.2013
"Betrugsverdacht im Bauskandal"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
15.02.2013
"Hohlgrabenäcker: Neue Idee für Idee für Nahversorgung"
( Stuttgarter-Nachrichten )
02.12.2012
"Streit um die Lehren aus dem Bauskandal"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
"Zu viele offene Fragen" - Kommentar
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
24.11.2012
"Stadt bietet im Bauskandal eine Lösung an"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )


Von Horsch, aus Stuttgarter Nachrichten vom 24.11.2012 - www.stuttgarter-nachrichten.de 
23.11.2012
"Auch die Rolle der Stadt wirft Fragen auf"
( Stuttgarter-Nachrichten )
22.11.2012
"Opfern des Bauskandals winkt Hilfe"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
20.11.2012

19.11.2012
"Bauskandal: Fall für Gemeinderat"
( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
"Bauskandal in Stuttgart ruft Städte auf den Plan"

( Stuttgarter-Nachrichten , PDF-Datei )
"Stadt pocht auf teilweisen Abbruch"
( Stuttgarter-Nachrichten )
23.04.2012
"Ein kleiner Schnitt für einen großen Schritt"
( Stuttgarter-Nachrichten )
23.03.2012
"Die Einweihung des Tunnels wird verschoben"
( Stuttgarter-Nachrichten )
19.03.2012
"Betonriegel sorgt für Unmut"
( Stuttgarter-Nachrichten )
14.11.2011
"SWSG darf weiterbauen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
30.09.2011
"Neue Suche nach einem Nahversorger"
( Stuttgarter-Nachrichten )
23.09.2011
"In Zazenhausen hängt der Haussegen schief"
( Stuttgarter-Nachrichten )
15.09.2011 "Zazenhäuser fühlen sich getäuscht und machen Druck"
( Zuffenhäuser Woche )
31.08.2011
"Fehlender Supermarkt verärgert Bürger"
( Stuttgarter Zeitung , PDF-Datei )
03.11.2010 "Wartehäusle für "Viadukt"
( Zuffenhäuser Woche )
30.10.2010
"Tunnel lässt Zazenhausen weiter zusammenwachsen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
20.10.2010 "Ein Klick, und es werde Licht"
( Zuffenhäuser Woche )
04.08.2010
"Direkte Verbindung"
( Stuttgarter Stadtanzeiger )
04.02.2010
"Discounter erwünscht"
( Stuttgarter-Nachrichten )
09.12.2009

10.12.2009
"Gremium winkt Unterführung durch"
( Zuffenhäuser Woche )
"Fußgängerunterführung unter Bahndamm beschlossen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
09.07.2009 "Kanalnetz bei Unwettern immer öfter überfordert"
( Stuttgarter-Nachrichten )
04.06.2009 "Hocheffiziente Straßenbeleuchtung in Zuffenhausen"
( Amtsblatt Stuttgart )
20.05.2009 "Preiswert ins Eigenheim"
( Zuffenhäuser Woche )
13.11.2008 "Bezirksbeirat begrüßt Pläne für Kindertagesstätte"
( Stuttgarter-Nachrichten )
08.05.2008 "So entsteht Bauland"
( Beilage Amtsblatt Stuttgart )
23.04.2008 "Was die Römer dazu sagen würden?"
( Zuffenhäuser Woche )
15.04.2008 "Antike Überreste mitten im Neubaugebiet"
( Stuttgarter-Nachrichten )
15.01.2008 "Das große Graben ist in vollem Gange"
( Stuttgarter-Nachrichten )
26.09.2007 "Umnutzen und verdichten"
( Zuffenhäuser Woche )
20.09.2007 "Gut Ding will Weile haben: Spatenstich in den Hohlgrabenäckern"
( Stuttgarter-Nachrichten )
18.09.2007 "Römer haben in Zazenhausen Spuren hinterlassen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
15.08.2007 "Auf der Spur des antiken Verkehrs"
( Zuffenhäuser Woche )
Funde aus der Römerzeit: Die alte Militärstrasse
( Ortsgeschichte )
05.06.2007 "Bahnlärm soll hinter Wänden verschwinden"
( Stuttgarter-Nachrichten )
24.03.2007 "Auf der Suche nach Rang und Namen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
08.11.2006 "Schon vor den alten Römern"
( Zuffenhäuser Woche )
07.07.2006 "Bebauungsplan mit Satzung überörtliche Bauvorschriften tritt in Kraft"
( Amtsblatt Stuttgart, Nr. 27)
01.07.2006 "Steinkauz muss jungen Familien Platz machen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
01.10.2005 "Das alte Zazenhausen wird erschlagen"
( Stuttgarter-Nachrichten )
"Eine lange Geschichte geht weiter"
( Zuffenhäuser Woche )
27.01.2005 "Verzögern die alten Römer den Neubau?"
( Stuttgarter Wochenblatt )
16.12.2004 "Bebauungsplan im Stadtbezirk Zuffenhausen tritt in Kraft"
( Amtsblatt Stuttgart, Nr. 51)
24.09.2004 "Hohlgrabenäcker: Kommt Zeit, kommt Plan"
( Stuttgarter-Nachrichten )
15.07.2004 "Stadtplanung zur Diskussion"
( Amtsblatt Stuttgart, Nr. 29 )
18.07.2003 "Hohlgrabenäcker: Rot-Grün kritisiert Stadt"
( Stuttgarter-Nachrichten )
1980 "Grünes Licht für Ortserweiterung Zazenhausen"
Bebauungsplan Kirchäcker beschlossen - Plan für zweite Erweiterungsstufe mit Tunnel (Zeitung Dezember 1980)
1979 "Den Pferdefuß amputieren"
Noch immer blockiert die B 29 die Entwicklung Zazenhausens (Zeitung Dezember 1979)
"Trauerspiel: A 87 und Zazenhausen"
Scheitert Ortserweiterung am ungeklärten Nord-Ost-Ring? (Zeitung November 1979)
"A 87 momentan noch nicht aktuell"
Nord-Ost-Umfahrung soll Zazenhausen nicht berühren (Zeitung Juli 1979)
"Der Kirchberg bleibt grün!"
Nach wie vor Probleme bei der Ortserweiterung Zazenhausens (Zeitung Mai 1979)
"Sälach stößt auf Ablehnung"
Kommunalpolitischer Frühschoppen in Zazenhausen (Zeitung März 1979)
"Stadtteil am Leben erhalten"
Zazenhausen: Entwicklungsprogramm dringend notwendig (Zeitung Januar 1979)
1976

"Zum Aussterben verurteilt?"
Bürgerverein Zazenhausen für Ortserweiterung (Zeitung Mai 1976)
"Zazenhausens Entwicklung verhindert?"
Bürgerverein für Ortserweiterung? (Zeitung Mai 1976)

 [ Hoch ]
 Informationen der Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtbezirk: Zuffenhausen

Standort/ Standortqualität: Das geplante Neubaugebiet liegt in unmittelbarer Nähe des Ortsteils Zazenhausen (histor. Ortskern), ca. 2 km vom Zentrum des Stadtbezirks Zuffenhausen entfernt (Versorgungszentrum mit überörtlicher Bedeutung, Hallenbad). Zusätzliche Infrastruktur- und Versorgungseinrichtungen entstehen im Zusammenhang mit der Aufsiedlung des Gebietes. Landwirtschaftlich genutzte Naherholungsflächen grenzen unmittelbar an das Gebiet an.

Verkehrsanbindung: Gebiet über eine Buslinie an die weiterführenden Stadtbahnlinien im Zentrum Zuffenhausens angebunden. Bis Stuttgart City 4 S-Bahn Stationen. Über Zuffenhausen Anschluss an das überörtliche Verkehrsnetz: B 27, B 10, A 81.

Baugebiet: Fläche ca. 16 ha

Eigentümer: Privat

Derzeitige Nutzung: Streuobstwiesen, Gärtnereigelände

Planungsrecht:
Flächennutzungsplan (FNP) 2010: Geplante Wohnbaufläche (W) Bebauungsplan: Aufstellungsbeschluss in Vorbereitung, geplante Nutzung Allgemeines Wohngebiet (WA) (Städtebaulicher Wettbewerb liegt vor)

Bauvolumen: Ca. 400 Wohneinheiten für 1.250 Einwohner, zuzüglich Flächen für Infrastruktureinrichtungen.

Art der Wohnbebauung: Einzel-, Doppel-, Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser, Geschosswohnungsbau. Ca. 70 Reihenhäuser im städt. Programm "Preiswertes Wohneigentum".

Baugrundstücke: Interessenten möchten sich an die Stadt Stuttgart, Liegenschaftsamt wenden. Die STEG dürfen keine Auskünfte über freie Grundstücke sowie Verkäufe und ähnliches geben.

Ansprechpartner:

  • Landeshauptstadt Stuttgart
    Stadtplanungsamt
    Amt für Liegenschaften und Wohnen

  • STEG Stadtentwicklung Südwest Gemeinnützige GmbH (Geschäftsstelle Stuttgart)
    Martina Mayer-Rauh (Projektleiterin Bodenordnung, Sanierung)
    www.steg.de
Hohlgrabenäcker auf der Landkarte
Hohlgrabenäcker - Parzellenaufteilung
Hohlgrabenäcker aus der LuftZazenhäuser Str.Mehrzweckhalle ZazenhausenBahnlinie Untertürkheim - KornwestheimBlankensteinstrasse
Aus: "Zielsicher investieren", Landeshauptstadt Stuttgart - www.stuttgart.de
 Pläne und Entwürfe
  • Landeshauptstadt Stuttgart: 3D-Übersichtsplan (am Viadukt)
    Stand: 01.01.2009

  • Bild rechts: Strassenplan (Stadtmessungsamt der Landeshauptstadt Stuttgart)
    Stand: 01.03.2008

  • Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung - Abteilung Nord: Bebauungsplan
    Stand: 31.05.2007

  • Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung - Abteilung Nord: 3D-Entwurfsskizze
    Stand: 31.03.2003

  • Stadtplanungsamt - Arbeitsgruppe "Sonderplanung": Realisierungswettbewerb
    Stand: 31.03.2003

 Fotos und Baufortschritt
 [ Aktualisieren ] [ Drucken ] [ zur Homepage ] [ Zurück ] [ Hoch ]