Aktionen

 Spitalhofstrasse
Stand: 05.04.2003

 [ Aktualisieren ] [ Zu den Neuigkeiten ] [ Zurück ]

Der Bürgerverein setzt sich für mehr Fussgängersicherheit und einen sicheren Schulweg ein.

——  N E U I G K E I T E N  ——
  • 05.04.2003: Die Anwohner machen mit einer Infoblattaktion die Kraftfahrer auf die neue Beschilderung aufmerksam
  • 03/2003: Die vom Bezirksbeirat abgesegnete und seit Febr. 2003 beschilderte "Verkehrsberuhigte Zone" löst das Problem der Fußgängersicherheit nur bedingt. Die Geschwindigkeitskontrollen (max. 7 km/h sind hier erlaubt) vor Fertigstellung der "Baumaßnahmen" führten zu Verärgerungen. Die Beschilderung muss überprüft werden; mittelfristig soll eine andere Lösung gesucht werden.
  • 03/2003: Der Ausschuss des Bürgervereins will nach wie vor einen Gehweg und ist mit der momentanen Lösung der Stadt nicht einverstanden.
  • 02/2003: Unregelmäßige Geschwindigkeitskontrollen (beidseitig)
  • 17.01.2003: Spitalhofstrasse und Entenweg werden zum verkehrsberuhigten Bereich
  • 22.03.2002: 30. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2002)
  • 16.03.2001: 29. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2001)
  • 17.03.2000: 28. Hauptversammlung des Bürgervereins ( Protokolleintrag 2000)
 Aus der Presse
26.04.2002 "Stadtplaner halten Poller für nicht sinnvoll"
( Stuttgarter-Nachrichten )
27.03.2002 Bericht "Spitalhofstrasse" von der 30. Hauptversammlung
( Auszug aus der Zeitung )
22.03.2002 30. Hauptversammlung: Um ein klares Zeichen zu setzen stimmt die Versammlung einstimmig folgender Resolution zu: "Der Bürgerverein soll sich dafür einsetzen, dass zumindest probeweise, ein durchgängiger und vom Autoverkehr abgesicherter Fussweg geschaffen wird."
 [ Drucken ] [ zur Homepage ] [ Zurück ] [ Hoch ]