Über Uns

Die Chronik des Bürgervereins Zazenhausen e.V. ist aufgrund der noch jungen Vereinsgeschichte sehr kurz. Deshalb wird diese Chronik neben den statistischen Vereinsdaten auch eine ausführliche Abhandlung über die Problemschwerpunkte beinhalten, mit denen sich der Ausschuß seit der Vereinsgründung beschäftigt hat.
 
 Aufgabe

Der Bürgerverein hat sich die Aufgabe gestellt, die örtliche Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Nur durch konsequente, ehrliche und ausdauernde Argumentation und Agitation lassen sich Veränderungsprozesse in unserem Sinne beeinflussen. Doch nur in Zusammenarbeit mit den politischen Gremien und mit der Verwaltung sind Entscheidungen möglich.  

JEDER kann und sollte, in seinem eigenen Interesse, den Bürgerverein
durch seine aktive oder passive Mitgliedschaft unterstützen !
 
 Statistische Vereinsdaten
  • Der Bürgerverein wurde am 13. März 1972 von 84 Gründungsmitgliedern im Vereinsheim des TV Zazenhausen gegründet.

  • Die Mitgliederzahl betrug:
    Anzahl der Mitglieder

  • Im Einzugsgebiet von Zazenhausen leben im Jahr 2015 mehr als 3.484 Einwohner, davon sind über 10 % (351) eingetragene Mitglieder im Bürgerverein.

  • Der Mitgliedsbeitrag beträgt einheitlich nur 10,- EURO im Jahr für Einzelpersonen und für Familien.
    Satzungsänderung: Mitgliedsbeitrag (Stand: 03.2003)

  • Der Bürgerverein Zazenhausen ist seit seiner Gründung Mitglied der ASB (Arbeitsgemeinschaft Stuttgarter Bürgervereine e.V.).

  • Die Vereinsführung durch den 1. Vorsitzenden lag von:
     
    • 1972 - 1978 bei Herrn Gerhard Hermann
    • 1978 - 1985 bei Herrn Rainer Weigel
    • 1985 - 1990 bei Herrn Rudolf Thom
    • 1990 - heute bei Herrn Reinhold Weible
 Anstoß zur Vereinsgründung

Der Bürgerverein Zazenhausen e.V wurde 1972 gegründet, weil der von verantwortungslosen Planern und Politikern entworfene Flächennutzungsplan 1974 die vollständige Zerstörung jeglicher Lebensgrundlage für diesen Ort bedeutet hätte. Als zudem die Schulverwaltungsbehörden auf Erlaß des Kultusministeriums die Schließung der Grundschule Zazenhausen betrieben, »lief in Zazenhausen das Faß über«.

84 Bürger gründeten den Bürgerverein Zazenhausen e.V., um gemeinsam diese zerstörenden Planungen abzuwenden und eine Ortsentwicklung zu betreiben, die eine ausreichende Basis für das Schulwesen, die Kirche, das Vereinsleben und die Geschäfte schafft.

 Schlußbetrachtung

Im Gegensatz zu Vereinen wie z. B. Gesangverein oder Turnverein, in denen sich Bürger mit gleichen Interessen zusammenschließen, treten bei einem Bürgerverein, der das Ziel hat, die Wünsche, Bitten und Forderungen einer ganzen Bürgerschaft zu vertreten, Konflikte auf, die es manchmal unmöglich machen, die erforderlichen Veränderungen als "Wunsch der gesamten Bürgerschaft" zu vertreten.
Hier gilt es abzuwägen, ob die für einzelne entstehenden Nachteile oder die für die Gesamtheit zu erzielenden Vorteile überwiegen und das ist oft schwierig.
Die Tatsache, daß sich die Mitgliederzahl des Bürgervereins in den ersten 15 Jahren seit der Vereinsgründung nahezu verdoppelt hat (und dies bei ca. 20 % Bevölkerungsabnahme) zeigt, daß die vom Bürgerverein Zazenhausen e.V. "gemachte Politik" von einer überwiegenden Mehrheit positiv beurteilt wird.

Wir werden uns auch in Zukunft bemühen, diesen Weg fortzusetzen und in Zusammenarbeit mit den Behörden, der Verwaltung und allen demokratischen politischen Parteien versuchen, die Interessen dieses Ortes zu vertreten. Dies kann jedoch nicht nur die Aufgabe der Vereinsführung allein sein; wir sind dazu auf die Mithilfe aller Mitglieder angewiesen. Deshalb bitten wir Sie um diese Hilfe zum Wohle unserer Gemeinde Zazenhausen.

 Weitere Informationen
Stand: 03.2016 [ Aktualisieren ] [ zur Homepage ]